*SHARPEST LIFE*
*THE TEAM*
*LINKS*
» OKTOBER - DEZEMBER 2018
Herzlich Willkommen in wunderschönen Mexico. Unserem Schauplatz. Geschockt, wie jemand freiwillig nach Mexico ziehen kann? Du wirst dich wundern. Sharpest Life ist ein Reallife/Crime RPG Forum und ich kann dir versprechen, hier wird es nicht langweilig. Du glaubst es geht sich nur um Shopping, den Beach und das heile Leben? Am besten schaust du dich erstmal um. Nicht dass du nachher denkst, ich erzähl dir hier Geschichten vom Pferd oder so. Wenn du nun bisschen nach Rechts siehst, findest du ein paar hilfreiche Links. Beachtet bitte, dass wir Euch nur aufnehmen, wenn ihr eine Bewerbung schreibt. Ohne Pass kommt man auch nicht nach Mexico!


Du hast Fragen? Brauchst Hilfe? Willst was wissen?

Wir - Jake, Juliet, Rafael, Melissa, Clary und Magnus - helfen dir. Wir beißen nicht, schießen nur manchmal!

#16

RE: FREIGELÄNDE zwischen Café und Wohnkomplex

in 'The Walking Dead' - Tag 1 27.12.2018 15:05
von Liam Collins • 124 Beiträge

Liam hatte den beiden Männern noch eine ganze Weile hinterher gesehen. Hatte sich innerlich schon dafür gehasst, dass er diese Seite des Spiels und nicht die Zeit, die die beiden Männer hätten hier nutzen können, gewählt hatte. Alleine schon den Blick zu erhaschen, das Entsetzen in Magnus' Augen, als dieser blutverschmiert versucht hatte, ihn zu kratzen, war ein schlag in den Magen. Es war so nicht wirklich gut durchdacht gewesen. Aber so war es jetzt nun mal. Da musste Liam nun durch.
Grade noch konnte er sehen, wie sie beide durch die Tür gerannt waren und er Magnus so nur noch mit einem doch recht leidenden Ausdruck auf den Lippen verschwinden sah. Es dauerte nicht lange und die Horde wurde von weiteren Leuten überrascht. Liam drehte sich herum und machte sich wieder an seine Arbeit. Ein paar Leute waren doch recht perplex als sie von mehreren überrannt wurden. Hatten wohl nicht damit gerechnet, in den Wohnkomplexen auf so viele von ihnen zu stoßen. Den ein oder anderen hatten sie erwischt und ihn zu einem von ihnen gemacht. Die Meute an Untoten wurde nun stetig größer.
Doch von Magnus und diesem anderen war keine Spur unter ihnen zu sehen. Heißt, sie waren immer noch unter den Lebenden. Die hinteren Bereiche wurden geschlossen und die Zombies weiter nach vorne versetzt. Die Meute von Menschen wollte das Safe House erreichen. Wollten sicher ans Ziel gelangen. Doch so einfach war es nicht. Jeden Tag kämpften sie um einen weiteren Tag hin zum House. Und erst am Tag wurden die Türen für einen weiteren Bereich geöffnet. Doch bis der Tag die Nacht verjagte, dauerte es noch ein paar Stunden. Ein paar Stunden in denen Liam ausschau nach seinem.. Was war er eigentlich?.. Sein Partner? Seine neue Affäre? So sehr Liam darüber grade nachdenken wollte, war es der unpassendste Zeitpunkt, denn,.. Die Türen für den weiteren Bereich wurden geöffnet und Liam folgte dem Gang.
Er kannte Magnus noch nicht lange, aber er konnte sich denken, dass dieser sicherlich nicht so weit hinauf wollte. Für den Fall dass er und sein Begleiter rechtzeitig abhauen mussten, kamen die unteren Etagen vielleicht eher in Betracht. Liam hörte leises Stimmengewirr. Flüstern und Tuscheln. Aber er durfte nicht gleich die nächste Tür stürmen, also rüttelte er nur an dessen Klinke. Immer und immer wieder. Inmitten des Zimmers erklangen leise Geräusche. Er konnte nicht sagen, ob es die beiden waren. Doch fürs erste zog er sich zurück und behielt einfach nur die Tür im Auge. Bis es im Innern wieder zu Reden begann. Eine andere Stimme hatte sich scheinbar den beiden angeschlossen und das schwere knirschen einer Metalltreppe erhellte nun die Flure und machte auch auf andere Untote aufmerksam. Erneut begaben sich nun mehrere auf die Tür zu und rüttelten gegen diese. Knarrend bog sie sich. Nur noch wenige Hiebe und sie würde aufbrechen und offenbaren, was sich hinter den Türen abspielt.


nach oben springen

#17

RE: FREIGELÄNDE zwischen Café und Wohnkomplex

in 'The Walking Dead' - Tag 1 31.12.2018 21:41
von Magnus Burn • 508 Beiträge

Magnus folgte der Frau über die Feuerleiter nach unten. Er war nicht überrascht, das sie die Leiter einfach losließ und den Rest nach unten sprang. So wie sie sich bewegte machte sie das auf gar keinen Fall zum ersten Mal. Er zögerte, bevor er losließ und stellte schon einen kurzen Moment später fest, das er selbst so etwas überhaupt nicht gewohnt war. Er kam nicht gut auf, landete auf seinem Arm und verzog das Gesicht. Wenigstens hatte es nicht geknackst, wenn sein Handgelenk auch ziemlich weh tat. Er rappelte sich auf und musterte den großen Hof, in dem sie standen. Die Barriere aus Schutt und Trümmern sah von dieser Seite aus noch beeindruckender aus als vom Parkplatz. Etwa hundert Meter weiter war das riesige Tor, das den nächsten Großbereich versperrte bis zum nächsten Abend. Seine Augen weiteten sich als er auf seine Uhr sah.
„Verdammt, die Nacht ist ja fast um!“
Er sah zu der Frau und Rafael und deutete zu der verlassen daliegenden, aber beleuchteten Tankstelle an der anderen Seite des Hofes.
„Dann heißt es wohl Pause. Das Tor geht erst heute Abend zur Dunkelheit auf. Bis dahin haben noch ein paar die Möglichkeit, diesen Safepoint zu erreichen. Aber... ich denke auch einige Zombies werden den Weg in den Hof finden. Also lasst uns besser reingehen. Da drin soll auch irgendwo Gratis-Munition versteckt sein. Wer zuerst kommt, malt zuerst.“
Magnus schmunzelte und rieb sich das Handgelenk, während er zur Tankstelle ging. Es war verführerisch ein paar Stunden Ruhe zu haben und die in einer normaleren Umgebung zu verbringen.
„Oh jaa, Kaffee...... Kaffee ist sehr gut....!“
Er klopfte an die Türe und seufzte leise, als sie sich öffnete. Wärme drang durch die Türe nach draußen. Und ein Gewehrlauf.
„Wir sind keine Untoten!“
„Na dann herzlichen Glückwunsch. Dann kommt mal rein. Einfach nach hinten durchgehen.“
Magnus atmete tief durch. Es war eine ganz normale Tankstelle. Mit allem, was eine Tankstelle an Angebot so hergab. Ob er hier wohl auch Ersatz für seine fehlende Jacke finden würde?


Runnin´ out of time - I can make it through this hell - No one sending Backup - Take a breath and tell myself
That when I wake tomorrow I know it´s all in my head - Last Night I just dreamed, that I walked with the Dead
The End is starting tonight - Got no more stars in our sights
We could all be gone by the time - There comes an other sunrise
Deep in the Dark you can´t hide - Don´t fear the Bark, just the Bite
Even if we are to survive - I´m feelin´ far from alive

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
Jace Bateman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Madeline Brooke Fleming
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1028 Themen und 35278 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Catarina Santiago, Clarissa Havering, Hazel Jennings, Jace Bateman, Juliet Evans, Magnus Burn, Rafael Alvarez, Tobias Reynolds, Veronica Sánchez

disconnected Mexico Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor