*SHARPEST LIFE*
*THE TEAM*
*LINKS*
» OKTOBER - DEZEMBER 2018
Herzlich Willkommen in wunderschönen Mexico. Unserem Schauplatz. Geschockt, wie jemand freiwillig nach Mexico ziehen kann? Du wirst dich wundern. Sharpest Life ist ein Reallife/Crime RPG Forum und ich kann dir versprechen, hier wird es nicht langweilig. Du glaubst es geht sich nur um Shopping, den Beach und das heile Leben? Am besten schaust du dich erstmal um. Nicht dass du nachher denkst, ich erzähl dir hier Geschichten vom Pferd oder so. Wenn du nun bisschen nach Rechts siehst, findest du ein paar hilfreiche Links. Beachtet bitte, dass wir Euch nur aufnehmen, wenn ihr eine Bewerbung schreibt. Ohne Pass kommt man auch nicht nach Mexico!


Du hast Fragen? Brauchst Hilfe? Willst was wissen?

Wir - Jake, Juliet, Rafael, Melissa und Magnus - helfen dir. Wir beißen nicht, schießen nur manchmal!

#31

RE: Bewerbung

in Bewerbung 15.05.2019 12:30
von vermutlich Loera
avatar

• Name: Bastien Kalero Loera
• Alter: 44 Jahre
• Avatar: Dwayne Johnson

• kurzer Einblick in deine Story:

Bastien Kalero Loera ist seit 15 Jahren Oberhaupt und Pate der "Punos", deren Mitglieder bereits über weite Teile Mexikos verteilt sind, jedoch bisher noch nicht in Mexiko Stadt vertreten waren. Aufgrund eines Gerüchtes über den Aufstieg und Erfolg einer Mafia-Größe über einen Chemiekonzern in Mexiko fühlt sich Bastien herausgefordert und entscheidet sich, die grösste Stadt Mexikos jetzt selbst für sich zu beanspruchen. Er gibt sein Anwesen in Tepic auf und begibt sich mit dem engsten Kreis der "Punos" nach Mexiko. Durch Kontakte und Spitzel erfährt er von den Plänen seines primären Zieles und einem großen Erfolg, der ins Haus stehen soll. Er handelt sofort, sorgt für den Untergang des Chemiekonzernes und seiner Besitzerin. Einige Tage ist Mexiko in Aufruhr, genug Zeit für Bastien, sich mitten im Geschehen niederzulassen und mit starker Hand die Fäden in seine Faust zu schließen, die von anderen sträflich vernachlässigt wurden. Ab jetzt würde sich einiges ändern, denn jetzt war er selbst da und das bedeutete eine rapide Veränderung... zu seinen Gunsten!


• Alter deiner PB: 44

• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?

Nicht auf ein Gesuch, aber auf eine Einladung über Fanfiktion.net

• Wird ein Probepost verlangt?

Mir wurde versichert, das ihr alle schreiben könnt, und ob ich es kann, könnt nur ihr selbst beurteilen, wenn ihr mir die Möglichkeit dazu gebt


nach oben springen

#32

RE: Bewerbung

in Bewerbung 15.05.2019 12:43
von Melissa Grayson | 4.042 Beiträge

Hallo Bastien,

da also kommt unser "Pate". Deine Angaben klingen vielversprechend. Ava ist frei, Name passt, daher kannst du dich zur Anmeldung bewegen, wo du dann freigeschaltet wirst.

Liebe Grüße
Mel


Life is easier when you smile and love

nach oben springen

#33

RE: Bewerbung

in Bewerbung 15.05.2019 13:22
von Melissa Grayson | 4.042 Beiträge



Bewerbung

Willkommen in Mexiko! Wenn du hier gelandet bist, willst du wahrscheinlich, teil unseres Forums werden.
Das freut uns natürlich sehr. Wir hoffen du hast dir bereits die Regeln durchgelesen,
falls nicht würden wir dich bitten dies noch zu tun. Außerdem lohnt sich ein Blick in unsere Gesuche,
vielleicht findest du da ja was passendes. Ansonsten kanns losgehen, sofern dein Name und Avatar frei sind.
Fülle einfach den unten aufgeführten Steckbrief aus (die Vorlage dafür findest du im Spoiler).
Das Team wird sich dann so schnell es geht bei dir melden.


Zu berücksichtigen ist bitte, dass wir derzeit einen Aufnahmestop für Cops haben. Danke für euer Verständnis.





•Name | • Alter | • Avatar

• kurzer Einblick in deine Story

• Alter deiner PB

• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?

• Wird ein Probepost verlangt?



1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
[center][u]•Name | • Alter  | • Avatar[/u]

[u]• kurzer Einblick in deine Story[/u]

[u]• Alter deiner PB[/u]

[u]• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?[/u]

[u]• Wird ein Probepost verlangt?[/u][/center]
 




Life is easier when you smile and love

nach oben springen

#34

RE: Bewerbung

in Bewerbung 19.05.2019 23:02
von V
avatar

•Vanessa Castillo | • 29 | • Nina Dobrev



• Nicht jeder Mensch in seinem Leben wird von Anbeginn mit einer hohen Intelligenz, einem wunderbaren Aussehen oder der Macht der Familie geboren, sodass ihre Geschichte einen annehmbaren Anfang findet. Bei Manchen von uns beginnt es damit, dass die eigene Mutter einen Hass auf das Kind entwickelt, weil es in ihren Augen in allem besser sein konnte. Seien es die wenigen Worte, die es sprechen kann, der Antlitz, welcher sich darbietet wie es einen anschaut oder lediglich die Tatsache, dass es ein weibliches Geschlecht hat. Die Möglichkeiten hierfür sind vielfältig und oftmals keineswegs verständlich, aber die Frage ist nun, spielt das wirklich eine Rolle? Vanessa Castillo eine gebürtige Mexikanerin würde Jene Frage mit einem klaren nein beantworten, immerhin setzte ihre Mutter das damals Sechs- Jährige Mädchen auf den Straßen von Mexico – Stadt einfach. Sie sagte noch, warte darauf Liebes, bis ich zurückkomme, es wird nicht lange dauern… jedoch kam sie nicht zurück…niemals. Es vergingen Jahre auf der Straße für ein Mädchen, dass anfangs noch nicht begriff was geschah, der Dank für ihr Überleben richtete sich einzig und allein einigen weiteren Straßenkinder zwischen den dunklen Gassen, welche sie als eine von ihren ansahen. Ein Geschenk Gottes, wie die 29 Jährige es mittlerweile betiteln würde und sogleich die eigene Hölle, als ein Mann sie einst fand und mit sich nahm. Der Markt für Kinder innerhalb des Menschenhandels war groß, gerade junge Frauen, mit langem schwarzen Haar, dunklen Augen und einem ausgeprägten Temperament weckten das Interesse von vielen Käufern. So stand sie oftmals vollkommen unbedeckt, vor den Augen von Männern, ausgehungert jedoch ohne sichtliche Zeichen von Gewalt am Körper und entgegnete die starren Blicke, vehement. Es war das Grün von einem von ihnen, was sie zu lange in Augenschein nahm, was dafür sorgte, dass ihr Platz unter ihnen allen ein neues Schicksal bereithielt. Ein luxuriöses Haus, Gold wohin man blickte, unbezahlbare Gemälde und wertvolle Kleidung, die jegliche Vorstellung von dem Geld was man besitzen konnte, überschritt. Doch nicht alles im Leben was glänzt, bedeutet auch Gutes, dies stellte die junge Frau schnell fest, welche Tagsüber gute Miene zum bösen Spiel machte, lernte stets wortgewandt zu sprechen, sich richtig zu kleiden und zu beobachten, Abends jedoch wartete ein isoliertes Zimmer auf sie. Abgeschottet von den Augen der anderer, ein Besitz den es zu wahren galt. So vergingen vier Jahre ihres Lebens, in denen aus dem einstigen Hass gegenüber dem Mann, ein Bilderbuch Stockholm syndrom entstand. Nach außen hin zu mindestens, denn vergas Vanessa nie, dies spürte der Mann von einst, als sie an seinem Sterbebett saß und leise zu ihm sprach.“ Ich habe dir in jungen Jahren Rache geschworen… jetzt, bekommst du sie für all das Leid, welches du auf dieser Welt vollbracht hast.“, ihre Augen wirkten leer, bei dem Satz der offenbarte, dass die monatelange Vergiftung auf ihre Kosten ging und seine Antwort sprach genau das aus, was sie niemals für möglich gehalten hätte.“ Nein, in dir steckt genau das, was ich immer gesehen habe, erinnere dich an meine Worte Vanessa und genieße den Rang in meinen Fußstapfen zu stehen.“, und damit verstarb der – geliebte – Ehemann, der nur auf dem Papier einer war und sogleich der Kopf eines Menschenhändlerrings mitten in Mexico und seine Weisheit wurde wahr. Gegen die Annahme nun endlich ein normales Leben zu führen, griff sie nach der ihr entgegengebrachten Macht, organisierte den Ring komplett um und verschaffte sogleich den – legalen – Schein nach außen. Als Diplomatin für die Außenwelt wäre es eine Sünde gewesen, wüssten sie die Wahrheit, aber Vanessa verstand mit der Zeit sehr gut, gewisse Dinge zu verschleiern und die brutalen Zustände innerhalb von Prostitution, in einem guten Licht stehen zu lassen. Reue? Diese Eigenschaft verliert man schnell, wenn der eigene Verstand, nicht mehr so mitspielt, wie man es selbst einst wollte.


• 28

• Nein, aber Julie weiß Bescheid. <3

Wird ein Probepost verlangt?


nach oben springen

#35

RE: Bewerbung

in Bewerbung 19.05.2019 23:14
von Juliet Evans | 5.105 Beiträge

Schön dass du da bist

Ging ja schnell, was hab ich dir den Ava dann eigentlich reserviert xD
Wie nicht anders zu erwarten klingt deine Story interessant und der Avatar gehört nun dir ^^
Also, ab auf die andere Seite und

Herzlich willkommen in Mexiko


Stars can't shine
without darkness.
zuletzt bearbeitet 19.05.2019 23:14 | nach oben springen

#36

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 10:13
von Chiqa
avatar

Name: Chiqa Martinez / Alter: 25 Jahre / Avatar: Jessica Alba

Kurzer Einblick in deine Story: Als Drilling geboren wächst Chiqa Martinez im Herz von Mexiko auf. Die typische Mittelstandsfamilie kämpft wie jede andere ums Überleben, manchmal auch mit unlauteren Mitteln. Sie lernt schon früh, sich bei ihren Schwestern durchzusetzen und drückt sich die Nase an den Fenstern der Nahkampfschulen platt, weil sie das Kämpfen so toll findet. Sie lernt einen der Besitzer kennen und verbringt dann jeden freien Nachmittag bei ihm. Der Sensei, wie sie den gebürtigen Japaner nennt, sieht in ihr schnell einen aufsteigenden Stern und trainiert sie von Kindesbeinen an. Als sie die Schule abschließt, gibt er ihr einen Job als Trainer der kleinen Schüler und trainiert sie immer noch weiter, weil er bemerkt, das sie darin ihren Lebensinhalt gefunden hat. Als jedoch ihre Familie bei einem schief gelaufenen Polizeieinsatz ums Leben kommt ist sie am Boden zerstört. Mit einem Mal hat sie alles verloren. Ihre Eltern, ihre Schwestern, ihr Zuhause. Der Dojo ihres Sensei muss schließen und der alte Mann, den seine Familie zurück nach Japan zieht, hinterlässt ihr das Geld, das er mit dem Dojo in den letzten Jahren verdient hat, damit sie sich ein eigenes Leben aufbauen kann. Sie lernt in einer Kneipe im Vorort einige Mitglieder der Mafia kennen und wird schnell dank ihrer Fähigkeiten bis zu Bastien Kalero Loera vorgelassen. Ein Pakt verbindet sie ab diesem Zeitpunkt mit ihm. Sie arbeitet absolut loyal mit ihm zusammen, hilft ihm bei allem, was er als notwendig erachtet und dafür verspricht er ihr, die Polizisten ausfindig zu machen, die für den Einsatz verantwortlich waren und sie zu erledigen. Auf dieses Angebot geht sie nur zu gerne ein und besiegelt es mit einem ernst gemeinten Handschlag. Seit diesem Zeitpunkt ist ihr Leben ein ganz anderes geworden, aber sie hat wieder ein Zuhause und eine Familie, zu der sie gehört. Zwar ist sie nicht mit allem einverstanden, was der Pate tut, aber das ist seine Sache und solange er sich um die kümmert, die ihr Leben zerstört haben, ist ihr alles andere egal. Mit den Jahren lernt sie, das das Leben in der Mafia besser ist als das, was sie sonst zu erwarten hätte und beginnt, sich in ihrer Rolle immer mehr zu Hause zu fühlen. Das Gefühl der Macht ist ein Teil ihrer Persönlichkeit geworden und sie genießt jeden Moment, in dem sie sich ihrer Fähigkeiten bedient. Und die sind immer vielfältiger geworden.

Alter deiner PB : 29

Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches? : Auf Anfrage von Bastien Loera geworben worden

Wird ein Probepost verlangt?


nach oben springen

#37

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 10:30
von Magnus Burn | 2.255 Beiträge

Dann sag ich mal Willkommen in Mexico
Wenn Bastien dich gefragt hat, wird das schon seine Richtigkeit haben ^^
Dann ab zum Eingang und ich lass dich rein


Runnin´ out of time - I can make it through this hell - No one sending Backup -
Take a breath and tell myself - That when I wake tomorrow I know it´s all in my head - Last Night I just dreamed, that I walked with the Dead -
The End is starting tonight - Got no more stars in our sights
We could all be gone by the time - There comes an other sunrise
Deep in the Dark you can´t hide - Don´t fear the Bark, just the Bite
Even if we are to survive - I´m feelin´ far from alive




zuletzt bearbeitet 20.05.2019 10:30 | nach oben springen

#38

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 12:20
von Juliet Evans | 5.105 Beiträge



Bewerbung

Willkommen in Mexiko! Wenn du hier gelandet bist, willst du wahrscheinlich, teil unseres Forums werden.
Das freut uns natürlich sehr. Wir hoffen du hast dir bereits die Regeln durchgelesen,
falls nicht würden wir dich bitten dies noch zu tun. Außerdem lohnt sich ein Blick in unsere Gesuche,
vielleicht findest du da ja was passendes. Ansonsten kanns losgehen, sofern dein Name und Avatar frei sind.
Fülle einfach den unten aufgeführten Steckbrief aus (die Vorlage dafür findest du im Spoiler).
Das Team wird sich dann so schnell es geht bei dir melden.


Zu berücksichtigen ist bitte, dass wir derzeit einen Aufnahmestop für Cops haben. Danke für euer Verständnis.





•Name | • Alter | • Avatar

• kurzer Einblick in deine Story

• Alter deiner PB

• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?

• Wird ein Probepost verlangt?



1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
[center][u]•Name | • Alter  | • Avatar[/u]

[u]• kurzer Einblick in deine Story[/u]

[u]• Alter deiner PB[/u]

[u]• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?[/u]

[u]• Wird ein Probepost verlangt?[/u][/center]
 




Stars can't shine
without darkness.
nach oben springen

#39

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 16:41
von Julien Morrell
avatar

•Name | • Alter | • Avatar

Julien Morrell | 30 | Jensen Ackles



• kurzer Einblick in deine Story

Julien wuchs in einer wohlhabenden Familie auf, war dabei von drei Kindern der älteste Sohn, weswegen in ihn auch die Hoffnung gesteckt wurde, das Erbe irgendwann zu übernehmen. Von außen schien alles gut zu sein, jedoch begann der Frieden im Inneren zu bröckeln. Schon als er noch ein Kind war, gab es oft Streit, was mitunter daran lag, dass es in der Firma seines Vaters nicht ganz rund lief und seine Wut an der Familie ausließ. Meistens musste dabei seine Mutter drunter leiden, bis es so weit kam, dass Juliens Vater begann diese zu schlagen und handgreiflich zu werden, wobei der kleine Junge des öfteren dabei zusehen musste.
Doch was im Haus geschah, blieb auch darin, keiner ließ sich anmerken, wie es wirklich in der Familie zuging. Jedoch je älter Julien wurde, desto mehr begann die Wut und der Hass auf seinen Vater zu steigen.
In der Schule war er eher ein Einzelgänger, was wohl eher an ihm lag, als an anderen. Schon allein weil sein Vater nicht unbekannt war, wollten einige etwas mit ihm zu tun haben, jedoch stieß er die meisten von sich. Einfach auch, weil er nicht wusste, wie lange er jemanden die heile Familie vorspielen konnte, wenn er denn wirklich Freunde fand.
In jungen Jahren begann Julien schon sich am Kampfsport auszuprobieren, lernte aus vielen verschiedenen einige Kampftechniken, fokussierte sich jedoch nie auf eine alleine, sondern fand seinen eigenen Stil.
Ca im Alter von 14 bemerkte er eine Veränderung, sein Vater zog sich immer mehr und länger in sein Büro oder in die Firma zurück. Zwar ließ so auch die Gewalt an seiner Mutter nach, jedoch spürte er, dass da irgendwas nicht stimmte.
So neugierig wie Julien war, begann er mit Nachforschungen, schlich sich unauffällig in das Büro, wenn sein Dad nicht zuhause war, glaubte kaum was er da sah. Illegale Geschäfte, unter anderem Waffenhandel, möglicherweise noch einige Dinge mehr, die er nicht wirklich verstand.
Sein Wissen behielt er erst einmal für sich, wem sollte er das auch schon anvertrauen? Seine Mutter tat ja sowieso nichts dagegen, hatte sie schließlich auch nicht, als sie geschlagen wurde. Immer mehr Fragen tummelten sich in seinem Kopf, warum sie denn nie was unternommen hatte, nicht mit ihm und seinen Geschwistern davon gelaufen ist. Vermutlich war er auch noch einfach zu jung um das zu verstehen.
Erst später fand Julien heraus, dass seine Mom auch mitten in der Scheiße steckte, etwas was er niemals erwartet, gar für möglich gehalten hatte. Während er immer mehr heraus fand, tappten sein jüngerer Bruder und seine kleine Schwester noch immer im Dunkeln, ahnten nichts von den krummen Geschäften ihrer Eltern.
Trotz des Wissens, versuchte er ein ‚normales‘ Leben zu führen, so normal wie es eben ging, studierte nachher, distanzierte sich immer mehr von seiner Familie, wenn man das denn überhaupt noch so nennen konnte. Bis ihn ein Anruf erreichte: seine Eltern seien ermordet worden.
Erst mal war es für ihn ein Schock, für seinen Vater tat es ihm nicht leid, er war nie der Dad gewesen, den er sich gewünscht hatte. Auch seine Mutter war nicht unschuldig, jedoch hatte sie immer versucht für ihre Kinder dazu sein. Was jetzt aber für ihn zählte, waren seine Geschwister, es war das einzige, was er noch hatte, er müsste jetzt für die beiden da sein, was er auch tat.
Monate vergingen, die Mörder seiner Eltern wurden nicht gefunden, es gab keine wirklichen Beweise, immer nur welche die ins nichts führten. Wer das getan hatte, muss ein Profi gewesen sein. Aber auch die Beweise was die kriminellen Machenschaften angingen, hatten sich in Luft aufgelöst.
Weitere Jahre vergingen, Julien versuchte das Chaos, was seine Eltern hinterlassen hatte zu beseitigen, das ganze mit der Firma hinzukriegen, jedoch hatte er etwas anderes im Sinn, er wollte diejenigen finden, die seine Eltern umgebracht hatten, die Drahtzieher aufspüren, die für die illegalen Geschäfte verantwortlich waren. Auch wenn Julien selbst dafür zum Kriminellen werden musste.

• Alter deiner PB

alt genug um hier playen zu dürfen

• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?

für keines

• Wird ein Probepost verlangt?

glaube nicht ^^


nach oben springen

#40

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 17:01
von Melissa Grayson | 4.042 Beiträge

Hallo Julien
Deine Geschichte ist wirklich sehr spannend. Deine Angaben passen und der Ava ist noch frei, daher darfst du dich gerne zur Anmeldung begeben wo du dann frei geschaltet wirst.


Liebe Grüße
Melissa


Life is easier when you smile and love

nach oben springen

#41

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 17:16
von Melissa Grayson | 4.042 Beiträge



Bewerbung

Willkommen in Mexiko! Wenn du hier gelandet bist, willst du wahrscheinlich, teil unseres Forums werden.
Das freut uns natürlich sehr. Wir hoffen du hast dir bereits die Regeln durchgelesen,
falls nicht würden wir dich bitten dies noch zu tun. Außerdem lohnt sich ein Blick in unsere Gesuche,
vielleicht findest du da ja was passendes. Ansonsten kanns losgehen, sofern dein Name und Avatar frei sind.
Fülle einfach den unten aufgeführten Steckbrief aus (die Vorlage dafür findest du im Spoiler).
Das Team wird sich dann so schnell es geht bei dir melden.


Zu berücksichtigen ist bitte, dass wir derzeit einen Aufnahmestop für Cops haben. Danke für euer Verständnis.





•Name | • Alter | • Avatar

• kurzer Einblick in deine Story

• Alter deiner PB

• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?

• Wird ein Probepost verlangt?



1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
[center][u]•Name | • Alter  | • Avatar[/u]

[u]• kurzer Einblick in deine Story[/u]

[u]• Alter deiner PB[/u]

[u]• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?[/u]

[u]• Wird ein Probepost verlangt?[/u][/center]
 




Life is easier when you smile and love

zuletzt bearbeitet 20.05.2019 18:48 | nach oben springen

#42

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 18:34
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

•Name | • Alter | • Avatar
Zacharias Mandeville | 30 | Ian Somerhalder


• kurzer Einblick in deine Story
Das Leben war ein komisches Phänomen, denn auch wenn es so scheint als würde es nichts Schlimmeres geben, so wendete sich das Schicksal in wenigen Sekunden in das Gegenteil um. So lange bis wieder etwas Schlimmes passiert. So konnte man den Anfang und den Verlauf der Jahre seit der Geburt eines kleinen Jungens. Als einziges Kind der Familie war er kein Glück, sondern entstanden unter dem Zwang seines eigenen Vaters, der in seiner Wut jedes weibliche Kind verhungern lassen hatte während er die junge Frau in ein kleines Zimmer einsperrte und nur das nötigste an Essen zu ihr gelang. Das Ganze schien sich jedoch zu wenden als das kleine Schreien den Raum durchdrang und die Wut der Vergangenheit wegzuschwemmen drohte, doch waren es die kleinen Sachen, auf die man zu achten hatte. Nicht mehr lange hielt die frische Mutter der Trunkenheit ihres Mannes stand bevor sie sich das Kind in der Nacht aus dem Bettchen schnappte und verschwand. Weg von dem untergehenden Boot, dem verrotten Essen und der Wirklichkeit in ein Leben mit Reichtum. Zu ihrem Arbeitgeber ging sie, einem Mann mit Macht und einem dunklen Geheimnis, und bat um Asyl, aber war es nicht das Mitleid, was ihren Chef erwärmte, sondern das kleine Kind im Arm. Einen Plan hatte er bereits geschmiedet als die blauen Augen das erste Mal anblickten und die kleine Hand nach ihm ausgestreckt wurde. Sich sicher fühlend versprach sie ihm alles zu machen, was er von ihr verlangte für den Schutz ihres Sohnes. Ein Lichtblick, der sich als Tor der Hölle entpuppte umso länger sie blieb. Schläge blieb zwar aus, aber beherrschte sie nicht der Reichtum wie angenommen, sondern die niedere Arbeit einer Haushälterin und das Verbot für den Jungen sich außerhalb von Küche und Zimmer zu bewegen. Eine Qual für ein Kind, dass es niemals die Freiheit verspüren konnte, wenn das Gras zwischen die Zehen drang und die Luft die Haut strich und doch vermisste er es nie. Wie konnte man auch etwas vermissen, was man nicht kannte? Eine Schule besuchte er nur die ersten Jahre ehe er wegen ungezügeltem Verhalten von Jeder im näheren Umkreis geschmissen wurde. Die Hoffnung hatte seine Mutter zu diesem Zeitpunkt bereits aufgegeben bis der Besitzer des Anwesen ein Vorschlag unterbreitete, den sie kaum abzulehnen wagte. Kurz gezögert versprach sie das Kind mit 16 in seine Hände zu geben um ihn auszubilden und dafür würde er einen Privatlehrer bekommen. Was die Ausbildung zum späteren Zeitpunkt jedoch mit dem Jungen anstellte, wusste niemand.

Es war ein Abend wie jeder anderer als eine junge Frau das Haut betrat, die Stimme durch die Wände hallte als verkündet wurde, dass sie nun ebenfalls hier leben würde und er gefälligst einen weiten Bogen um den scheinbaren Schatz zu machen hatte. Wut war das Erste was ihn übermannte ehe er die Worte seiner Mutter vernahm. Der Mann vor ihm hatte ihm etwas geschenkt, was er würdigen sollte und nicht durch ein einziges Verbot direkt vergessen konnte. Es war die Loyalität, die ihm zu diesem Zeitpunkt unter Kontrolle hielt und gleichzeitig die Faszination für die Frau mit dem dunklen Haaren und ebenso dunklen Augen weckte. Ohne, dass es jemand merkte, schlich er immer wieder in ihrer Nähe herum, wartete vor dem Zimmer, in dem sie damals wohnte und versuchte alles über sie heraus zu finden. Erfolglos, denn wie es kommen musste, erwischte man ihn und teilte ihm mit, dass er nach der Ausbildung einem anderen Haus zugeteilt werden würde. Schützen, was wichtig war. So hatte man es ihm zu mindestens erklärt, aber machte es für den fast erwachsenen Mann keinen Sinn. Drei Jahre vergingen bis an einem bewölkten Tag das Leben ihn aus dem Tief holte um ihn auf das hohe Ross zu setzen. Unterwegs um zu lernen auf was man in der Öffentlichkeit zu achten hatte, doch war er bereits besser als man ihn einschätzte. Ein zwielichtiger Mann kam auf die kleine Gruppe zu als er versuchte in die Tasche der baldigen Frau seines Bosses zu greifen und sich nur wenige Sekunden später auf dem Boden wiederfand. Ein Reflex, wie der eines Tieres, und ein Knurren, dass bedrohlich aus seiner Brust drang als er ihm leise zu verstehen gab, dass es einer der wohl größten Fehler war, die er jemals begehen konnte. Eine Woche später war der Mann tot und der nun aus der Ausbildung entlassende Bodyguard verliebt im Haus. Nicht ganz verstehend was genau vor sich ging oder wieso er nun doch weiter die Gesellschaft, des bedrohlichsten Mannes genießen durfte, versuchte er sich immer wieder zu beweisen. Zu nächst auf den Bruder aufgepasst, war es der Tod seines Kollegen und guten Freundes, der ihm eine neue Ebene öffnete und er somit an die Seite seiner Begierde gestellt wurde. Wissend, wie sie sich bewegte und was sie tat, verhielt er sich die erste Zeit wie ein Schatten ehe sein vorlautes Mundwerk dominierte. Auch nach dem Tod ihres Mannes blieb er an ihrer Seite, erledigte die Drecksarbeit und beschützte sie, so wie man es ihn lehrte.



• Alter deiner PB
ü20

• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?
Nop - aber ich werde bereits erwartet

• Wird ein Probepost verlangt?
Wieder nop


nach oben springen

#43

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 18:47
von Magnus Burn | 2.255 Beiträge

Wenn du erwartet wirst, tritt zum Tor
Willkommen in Mexico, Zac
Ich hol dich drüben ab ....


Runnin´ out of time - I can make it through this hell - No one sending Backup -
Take a breath and tell myself - That when I wake tomorrow I know it´s all in my head - Last Night I just dreamed, that I walked with the Dead -
The End is starting tonight - Got no more stars in our sights
We could all be gone by the time - There comes an other sunrise
Deep in the Dark you can´t hide - Don´t fear the Bark, just the Bite
Even if we are to survive - I´m feelin´ far from alive




nach oben springen

#44

RE: Bewerbung

in Bewerbung 20.05.2019 18:48
von Magnus Burn | 2.255 Beiträge



Bewerbung

Willkommen in Mexiko! Wenn du hier gelandet bist, willst du wahrscheinlich, teil unseres Forums werden.
Das freut uns natürlich sehr. Wir hoffen du hast dir bereits die Regeln durchgelesen,
falls nicht würden wir dich bitten dies noch zu tun. Außerdem lohnt sich ein Blick in unsere Gesuche,
vielleicht findest du da ja was passendes. Ansonsten kanns losgehen, sofern dein Name und Avatar frei sind.
Fülle einfach den unten aufgeführten Steckbrief aus (die Vorlage dafür findest du im Spoiler).
Das Team wird sich dann so schnell es geht bei dir melden.


Zu berücksichtigen ist bitte, dass wir derzeit einen Aufnahmestop für Cops haben. Danke für euer Verständnis.





•Name | • Alter | • Avatar

• kurzer Einblick in deine Story

• Alter deiner PB

• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?

• Wird ein Probepost verlangt?



1
2
3
4
5
6
7
8
9
 
[center][u]•Name | • Alter  | • Avatar[/u]

[u]• kurzer Einblick in deine Story[/u]

[u]• Alter deiner PB[/u]

[u]• Falls du dich auf ein Gesuch bewirbst, welches?[/u]

[u]• Wird ein Probepost verlangt?[/u][/center]
 




Runnin´ out of time - I can make it through this hell - No one sending Backup -
Take a breath and tell myself - That when I wake tomorrow I know it´s all in my head - Last Night I just dreamed, that I walked with the Dead -
The End is starting tonight - Got no more stars in our sights
We could all be gone by the time - There comes an other sunrise
Deep in the Dark you can´t hide - Don´t fear the Bark, just the Bite
Even if we are to survive - I´m feelin´ far from alive




nach oben springen


Besucher
7 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Catarina Santiago, Julien Morrell, Clarissa Havering, Jace Bateman, Veronica Sánchez, Rafael Alvarez, River Kingston

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Zacharias Mandeville
Besucherzähler
Heute waren 77 Gäste und 19 Mitglieder online.


disconnected Mexico Chat Mitglieder Online 7
Xobor Forum Software © Xobor