*SHARPEST LIFE*
*THE TEAM*
*LINKS*
» APRIL - JUNI 2019
Herzlich Willkommen in wunderschönen Mexico. Unserem Schauplatz. Geschockt, wie jemand freiwillig nach Mexico ziehen kann? Du wirst dich wundern. Sharpest Life ist ein Reallife/Crime RPG Forum und ich kann dir versprechen, hier wird es nicht langweilig. Du glaubst es geht sich nur um Shopping, den Beach und das heile Leben? Am besten schaust du dich erstmal um. Nicht dass du nachher denkst, ich erzähl dir hier Geschichten vom Pferd oder so. Wenn du nun bisschen nach Rechts siehst, findest du ein paar hilfreiche Links. Beachtet bitte, dass wir Euch nur aufnehmen, wenn ihr eine Bewerbung schreibt. Ohne Pass kommt man auch nicht nach Mexico!

Du hast Fragen? Brauchst Hilfe? Willst was wissen?

Wir - Rafael, Clary und Magnus - helfen dir. Wir beißen nicht, schießen nur manchmal!
#1

I've always liked people who say "The night is still young" (Love interest)

in Männlich 15.06.2019 19:36
von Juliet Evans (gelöscht)
avatar



About the Searcher

•Name
Juliet Evans

• Alter
18

• Avatar
Zoey Deutch

• Story
Nun, viel Spannendes gibt es über mich nicht zu erzählen. Ich bin aufgewachsen wie jedes andere Kind auch ... abgesehen davon vielleicht, dass meine Mom meinen Dad und mich sitzen gelassen hat, als ich gerade angefangen habe zu laufen.
Den Grund dafür kenne ich nicht. Ich weiß kaum etwas über sie, außer einen Namen und dass Dad sie auf einer Reise in Kalifornien kennengelernt hat und mit ihr zusammengekommen ist, wodurch die Geschichte ihren Lauf nahm.
Finanziell hatten wir, nachdem Mom gegangen war, nie Probleme. Ich genoss von Klein auf einen ziemlich hohen Lebensstandard, weswegen Dad aber oftmals erst abends nach Hause kam und – als ich zur Schule ging – nicht viel mehr Zeit blieb, als mit mir die Hausaufgaben durchzugehen und mich ins Bett zu bringen. Auch wenn Dad dafür sorgte, dass immer jemand bei mir war – ein Babysitter oder unsere Haushälterin – kam ich mir als kleines Mädchen oft allein in dem großen Haus vor, woran ich mich irgendwann aber gewöhnte.
Bis eines Tages Dean vor unserer Haustür stand. Tja, Dad schien noch nie besonders viel Glück mit den Frauen gehabt zu haben, denn es stellte sich heraus, dass der Junge sein Sohn war, von dem seine erste große Liebe ihn nichts hatte wissen lassen. Sie war gestorben und der dreizehnjährige Dean hatte sich auf die Suche nach seinem Vater gemacht.
Ihr könnt euch jetzt sicher vorstellen, dass ich im ersten Augenblick ziemlich skeptisch auf ihn reagierte, schließlich war ich acht Jahre lang ein Einzelkind gewesen und hatte auf ein mal einen Halbbruder, mit dem ich alles teilen sollte? Und als ich sah, dass er und Dad sich gut verstanden und dieser versuchte, sich plötzlich mehr Zeit für seine beiden Kinder zu nehmen, als vorher für mich allein, war ich zugegebenermaßen ein wenig beleidigt ... na gut, ziemlich beleidigt. Dean schien dies aber ganz ähnlich zu sehen.
Auch wenn Dad sich bemühte, uns zusammen zu bringen, dauerte es eine Weile, bis wir uns nicht nur grimmige Blicke zuwarfen und einander doof fanden, aber irgendwann begannen wir wohl, einzusehen, dass wir damit weder uns, noch Dad das Leben einfacher machten und wir rauften uns zusammen. Mittlerweile gehört Dean für mich längst zu einem festen Bestandteil der Familie - er ist eben mein großer Bruder, auch wenn es hin und wieder noch schwer begreiflich für mich ist, wie sehr mir dieser nervige Vogel ans Herz wachsen konnte. Aber so ist das nun mal mit Geschwistern, nicht wahr?
Während Dean schon immer besser in der Schule war als ich und nun als Architekt sein Geld verdient, versuche ich die 12. Klasse und den ganzen Mist mit Liebe, Partys, Freundschaft, Schulstress und Teenagerterror, der zur Highschool dazugehört, zu überleben ... irgendwie.





About the Wanted

•Name
Fühl dich wohl

• Alter
19 / 20

• Avatar
du musst in den Spiegel gucken können

• Beziehung zum Suchenden
Schulfreunde / Pain in the neck / maybe more

• Story
Wir kennen uns aus der Schule. Du warst eine Jahrgangsstufe über mir. Bis vor einem Jahr sind wir uns nur hin und wieder über den Weg gelaufen, unser jeweiliger Ruf eilte uns aber voraus. Du bist oft mit Blessuren - nur sichtbar an den Händen und hin und wieder im Gesicht - in die Schule gekommen und es gab viele Gerüchte und Tratsch über dich. Von, deine Eltern würden dich schlagen, über, du wärst ein Sexsklave, bis hin zum Straßenkämpfer gab es einige Theorien. Du hast dich dazu nie geäußert und bliebst bis auf einen kleinen Freundeskreis lieber für dich. Und ich wurde neugierig.
Auf einer Party sind wir schließlich ins Gespräch gekommen. Du stelltest dich als erstaunlich gesellig und gelassen heraus, doch über dein Geheimnis konnte ich dir kein Wort entlocken. Selbst die Versuche, dich mit Alkohol abzufüllen scheiterten. Nun, bis auf die Tatsache, dass das alkoholisierte Geplänkel darin endete, dass wir rumgemacht haben.
Wie üblich verbreiteten sich an der Schule diese Neuigkeiten wie ein Lauffeuer und mir wurde übel zugesetzt dafür, mit einem Außenseiter wie dir in die Kiste gesprungen zu sein - was noch nicht einmal der Wahrheit entsprach. Du fühltest dich dazu verpflichtet, für mich einzustehen und seitdem hatte ich eine Art Bodyguard, der in den Pausen die Zeit mit mir und meinen Freunden verbrachte. Trotzdem gingen wir uns regelmäßig gegenseitig auf die Nerven. Ich dir weil ich nie aufhören wollte, dich über deine Verletzungen zu löchern und du, weil du so ein Geheimnis daraus machen musstest.
Mit der Zeit lernten wir uns besser kennen, wurden zu guten Freunden, doch als du in der 12. deinen Abschluss in der Tasche hattest, bist du ein komplettes Jahr lang spurlos verschwunden - bis jetzt.
Denn bald begegnen wir uns zufällig wieder. Warum bist du abgehauen? Was geschieht, wenn es dir nicht mehr gelingt, mich von deinen Geheimnissen fern zu halten, oder ich aus Versehen hineingezogen werde?


• Wird ein Probepost verlangt?
Da mir die Rolle wichtig ist - ja bitte

• Sonstiges
Deine Hintergrundgeschichte möchte ich dir überlassen. Bevorzugt gehörst du zu den Fightern von "The Cage" - illegale Kämpfe in einem Käfig, woher du deine körperlichen Souvenirs hast (Anschluss wäre im Forum vorhanden). Sonst wären auch Organisationen mit Nacht-und-Nebel-Aktionen möglich, oder auch was ganz anderes - du darfst gern kreativ sein! Ob du dies tust, weil du Schulden abbezahlen musst, deine Familie so über Wasser hältst oder was auch immer, bleibt ebenfalls dir überlassen.
Wenn es zusammenpasst, ist ein zukünftiges Pair nicht auszuschließen.
Ich wünsche mir im Grunde nur eigene Ideen, Spaß am Charakter, Aktivität und keine Scheu vor ein bisschen Drama und gelegentlichen Streitereien. In der Realität läuft schließlich auch nicht immer alles Rund.
Ich freue mich schon auf dich ^^


zuletzt bearbeitet 15.06.2019 19:48 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 6 Gäste sind Online:
Diego Lopez

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Evelyn Jackson
Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1138 Themen und 45635 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Diego Lopez, Evelyn Jackson, Rafael Alvarez, Veronica Sánchez

disconnected Mexico Chat Mitglieder Online 1
Xobor Forum Software © Xobor